ÖBB Neubaustrecke Wien – St.Pölten, Einreichabschnitt Wienerwald, Detailplanung


Auftraggeber: ÖBB Infrastruktur-AG (vormals HL-AG)
Zeitraum: 2001-2004

Der Wienerwaldtunnel ist Teil der neuen viergleisigen Westbahn und verbindet den niederösterreichischen Zentralraum mit den Eisenbahnknoten Wiens. In den Baulosen Wienerwaldtunnel 1 und 2 werden bei Chorherrn im südlichen Tullnerfeld die Tunnelportale und ein Stück der Freilandstrecke errichtet.

Ziel der Landschaftsplanung ist die Einbindung der technischen Anlagen in die umgebende Landschaft. Die Lage des Portals am Rand der Ebene und am Fuß einer feingliedrigen, terrassierten Hügellandschaft war eine besondere Herausforderung. In der Planung der erdbaulichen Modellierung wurde die Terrassenlandschaft behutsam in die Lärmschutzdämme übernommen. Die Bepflanzung folgt in linearen Strukturen den umgebenden Wein- und Obstterrassen.

RaumUmwelt erstellte auf Basis der nach UVP, Naturschutzrecht genehmigten Einreichpläne die Detailpläne zu Erdbau, Wasserbau, Begrünung und Bepflanzung. Die Pläne bildeten die Basis für die Bauausschreibung und die Ausführung.

Visualisierung des Tunnelportals Chorherrn
Bepflanzungsplan Bereich Portal Wienerwaldtunnel bei Chorherrn
Detailplan Pflanzmodul für Wildgehölze
Umsetzung der Pflanzungen beim Tunnelportal 2005

 


weitere Projektbeispiele Landschaftsplanung und -pflege

RaumUmwelt Planung und Wirklichkeit