Realisierungswettbewerb S3 Weinviertler Schnellstraße: Landschafts- und Objektgestaltung


Team: RaumUmwelt®Planungs-GmbH, Ostertag Architekten
Zeitraum: 2008

Ziel des Wettbewerbs ist die Erarbeitung einer generellen Gestaltungslinie als „Corporate Design“ für die S3 Weinviertler Schnellstraße, Abschnitt Stockerau bis zur Staatsgrenze.
Aus der Morphologie der Landschaft des Weinviertels als ein von anthropogener Nutzung überprägter Naturraum wird eine übergeordnete Gestaltungstypologie entwickelt - Linearität, Welle, Weite und Farben – und in überhöhter und abstrahierter Form zu architektonischen und landschaftsarchitektonischen Gestaltungselementen verdichtet. Eine räumliche Analyse zur stringenten Trassenzonierung ist Basis für die Zuordnung der einzelnen Gestaltungselemente. Es entsteht eine einprägsame Raumwirkung mit wieder erkennbarer Bildersprache der zitierten Landschaft von innen und außen. Eine durchgehende Orientierung im Straßenraum wird gewährleistet und die Kommunikation mit der durchfahrenen Landschaft ermöglicht.

Wettbewerbsplakat 1
Wettbewerbsplakat 2
Wettbewerbsplakat 3

 


weitere Projektbeispiele Landschaftsarchitektur

RaumUmwelt Planung und Wirklichkeit