Kategoriearchiv: News

''Ankündigung: Tagung SUP und Raumplanung''

Am 14. Mai 2019 findet eine Tagung zu dem Thema „SUP & Raumplanung“ im Konferenzsaal TUtheSky am Getreidemarkt statt. ExpertInnen aus der Verwaltung, Wissenschaft und Planungsbüros tauschen sich zu aktuellen Erkenntnissen, Rechtsnormen und Planungsbeispielen aus.

RaumUmwelt liefert einen Beitrag zu den Eigentümlichkeiten, Widerständen und versteckten Erfolgen der SUP in der Verkehrsplanung.

Programm

''International Railway Congress in Wien''

Mit dem Internationalen Railway Congress (IRC 2019) startete in Wien eine Kongressreihe, in der die Zukunft der Bahn auf globaler Ebene diskutiert wird. Der Kongress ist eine Plattform für die VertreterInnen der internationalen Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche und bietet Möglichkeiten zum Austausch und Vertiefung von Beziehungen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde u.a. eine Kooperationsvereinbarung (Memorandum of Understandings – MoU) zur Realisierung der Güterzugsstrecke Košice – Bratislava – Wien von den Verkehrsministerien aus Russland, der Slowakei und Österreich unterzeichnet.

VertreterInnen von RaumUmwelt nahmen am Kongress Teil und beteiligten sich an der internationalen Diskussion.

''Grünes Licht für den Bau der 380kV Salzburgleitung''

Das Bundesverwaltungsgericht in Wien hat die Umweltverträglichkeit der 380 kV Salzburgleitung – ein wesentlicher Bestandteil zum Lückenschluss des 380kV Ringes – bestätigt. Mit der Genehmigung kann nun die Umsetzung des rund 128 km langen Leitungsprojektes gestartet werden.

RaumUmwelt ist im Zuge der Bauausführung mit der Ökologischen Bauaufsicht betraut. Eine Vielzahl an Fragestellungen – z. B. zum Biotopschutz und zum Bauzeitmanagement in hochwertigen Lebensräumen – wurde im Zuge der Detailplanung bearbeitet. Nun wird die Bauausschreibung finalisiert; der Baubeginn wird mit September 2019 erwartet.

''Tagung Paesaggissimo 02 in Meran''

Im Rahmen der Veranstaltung „Paesaggissimo“ in Meran beleuchteten ExpertInnen aus Planung und Forschung den aktuellen Stand der Landschaftsentwicklung in Südtirol. Der Fokus im Spannungsfeld zwischen unberührter Natur und überfüllten Landschaftsräumen.

Ernst Mattanovich eröffnete die Tagung mit einem Referat zum Stand und Optionen der Landschaftsplanung vor dem Hintergrund des neuen Gesetzes für Raum und Landschaft. Aus internationalen Beispielen der planlichen Agitation mit Freiräumen wurden absehbare Schwerpunkte für Steigerung des Stellenwerts der Landschaftsplanung in Südtirol entwickelt.

''Positiver UVP-Bescheid der Ortsumfahrung Wr. Neustadt''

Zur Entlastung der Verkehrssituation im Raum Wiener Neustadt ist die Errichtung der B 17 Umfahrung Wiener Neustadt Ost, Teil 2 geplant. Dieser Abschnitt ist der noch fehlende vierte Teil der vom Land Niederösterreich geplanten Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen im Umfeld von Wiener Neustadt. Am 15.01.2018 wurde von der NÖ Landesregierung in erster Instanz ein positiver UVP-Bescheid erlassen. RaumUmwelt war im Planungsprozess unter anderem für die Koordination der Umwelt-Fachbereiche und Projektsteuerung zuständig.

''RaumUmwelt beim Arbeitskreis SUP''

Beim jährlich stattfindenden Arbeitskreis SUP des BMNT tauschen sich SUP-PraktikerInnen vor allem aus der Verwaltung über aktuelle Fragestellungen der SUP-Praxis in Österreich aus. RaumUmwelt stellt beim diesjährigen Arbeitskreis am 13.12.2018 den neuen SP-V-Leitfaden vor und bringt Anregungen zur Weiterentwicklung des SUP-Wesens in die Diskussion ein.

''Veröffentlichung des SP-V Leitfadens''

Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) hat RaumUmwelt den Leitfaden für die Strategische Prüfung im Verkehrsbereich (SP-V) erstellt. Der SP-V-Leitfaden dient Initiatoren beim Vorschlag der Änderung des bundesweit hochrangigen Verkehrswegenetzes als Anleitung bei der Durchführung der SP-V inkl. Screening und Scoping sowie der Erstellung der dafür notwendigen Dokumente.

Link BMVIT

''RaumUmwelt am 14. UVP-Kongress 2018 in Goslar''

Die deutsche UVP-Gesellschaft lädt vom 26.09 bis 28.09 zum 14. UVP-Kongress in Goslar zum Thema „Zukunftsfit mit Umweltprüfung – neues Recht und neue Handlungsfelder“. RaumUmwelt blickt über den Tellerrand und nimmt an dem Kongress nicht nur teil sondern stellt auch die Neufassung des Leitfadens zur strategischen Prüfung des bundesweit hochrangigen Verkehrswegenetzes – kurz SP-V Leitfaden – vor.

''Tunneldurchschlag Koralmbahn''

Die ÖBB feiern den ersten Tunneldurchschlag im 33 Kilometer langen Koralmtunnel in St. Paul im Lavanttal. Steiermark und Kärnten rücken so ein stückweit näher zusammen. Damit ist ein wichtiger Meilenstein bei der Verwirklichung der neuen Südstrecke und damit des Baltisch-Adriatischen TEN-V Kernnetzkorridors erreicht, die RaumUmwelt bereits seit vielen Jahren in diversen Projekten fachlich begleitet.

''Semmering-Basistunnel, Andrehfeier zum Start der Tunnelbohrer Fröschnitzgraben''

Der Semmering-Basistunnel ist ein Schlüsselprojekt der neuen Südstrecke. Ab 2026 wird die Fahrzeit zwischen Wien und Graz unter zwei Stunden liegen. Güter werden effizient und mühelos durch den rund 27 Kilometer langen Basistunnel an ihr Ziel transportiert. Rund ein Drittel des Bahntunnels wird maschinell gebaut: Zwei Tunnelbohrmaschinen graben sich dabei auf einer Länge von 9 Kilometer vom Fröschnitzgraben in Richtung Gloggnitz durch den Berg.

RaumUmwelt hat die Genehmigungsplanung für das gesamte Vorhaben maßgebend gestaltet und ist aktuell im Zuge das Bauausführung in der Bauüberwachung tätig.