Kategoriearchiv: News

''Baubeginn 380 kV Salzburgleitung''

Im Oktober 2019 erfolgte der Baubeginn für die 380 kV Salzburgleitung mit den ersten Fällungen und Baufelderschließungen im Flachgau und im Pongau. Damit beginnt die vierjährige Bauzeit für den wesentlichen Lückenschluss des 380 kV Ringes in Österreich.

RaumUmwelt ist im Zuge der Bauausführung mit der Ökologischen Bauaufsicht betraut. Gemeinsam mit IfÖ Salzburg wird die Umsetzung der behördlichen Vorgaben wie z. B. der Biotopschutz überwacht.

Link Projektinformation APG

''Netze im Wandel''

Im Rahmen der Energietage 2019 fand am 19.- und 20. November 2019 die Fachtagung „Netze im Wandel“ statt, die von der imh im Hilton Vienna South veranstaltet wurde.

Gabriele Oedendorfer von RaumUmwelt lieferte einen Beitrag über die Herausforderungen bei Umweltprüfungen bzw. Umweltverträglichkeitsprüfungen im Energiesektor und gab einen Ausblick über mögliche Lösungsmöglichkeiten, die eine Strategischen Umweltprüfung liefern kann.

Link „Netze im Wandel“

''Praxistipp SUP''

Im Rahmen der UVP-Tagung der UVP-Gesellschaft in Münster am 10.10.2019 wurde der Praxistipp für die Strategische Umweltprüfung vorgestellt. Der Praxistipp SUP wurde von der Arbeitsgruppe SUP erarbeitet und fasst die Grundprinzipien für eine gute SUP-Praxis zusammen.

RaumUmwelt nimmt als aktives Mitglied der UVP-Gesellschaft regelmäßig an deren Fachveranstaltungen teil. Gemeinsam mit Dr. Marie Hanusch, 2. Vorsitzende der UVP-Gesellschaft und Leiterin der Arbeitsgruppe SUP, wurde der Praxistipp SUP von Co-Autor Felix Sternath der Fachöffentlichkeit präsentiert.

Praxistipp SUP
Link UVP-Gesellschaft

''Ausstellungseröffnung „gebaut 2018“''

Die Magistratsabteilung 19 – Architektur und Stadtgestaltung vergibt jedes Jahr den Architekturpreis „Schorsch“. Ausgezeichnet werden jedes Jahr besonders hochwertige architektonische Projekte, die in Wien umgesetzt wurden.

RaumUmwelt übernimmt die Koordination, Organisation und Redaktion der gesamten Ausstellung. Die Preisverleihung mit Birgit Hebein, designierte Wiener Vizebürgermeisterin, und Franz Kobermaier, Leiter der MA 19, wurde von Felix Sternath moderiert.

Link MA 19

''Tagung SUP und Raumplanung''

Am 14. Mai 2019 fand eine Tagung zu dem Thema „SUP & Raumplanung“ im Konferenzsaal TUtheSky am Getreidemarkt statt. ExpertInnen aus der Verwaltung, Wissenschaft und Planungsbüros tauschten sich zu aktuellen Erkenntnissen, Rechtsnormen und Planungsbeispielen aus.

Felix Sternath von RaumUmwelt lieferte einen Beitrag zu den Eigentümlichkeiten, Widerständen und versteckten Erfolgen der SUP in der Verkehrsplanung.

Programm

''International Railway Congress in Wien''

Mit dem Internationalen Railway Congress (IRC 2019) startete in Wien eine Kongressreihe, in der die Zukunft der Bahn auf globaler Ebene diskutiert wird. Der Kongress ist eine Plattform für die VertreterInnen der internationalen Transport-, Verkehrs- und Logistikbranche und bietet Möglichkeiten zum Austausch und Vertiefung von Beziehungen. Im Rahmen der Veranstaltung wurde u.a. eine Kooperationsvereinbarung (Memorandum of Understandings – MoU) zur Realisierung der Güterzugsstrecke Košice – Bratislava – Wien von den Verkehrsministerien aus Russland, der Slowakei und Österreich unterzeichnet.

VertreterInnen von RaumUmwelt nahmen am Kongress Teil und beteiligten sich an der internationalen Diskussion.

''Grünes Licht für den Bau der 380kV Salzburgleitung''

Das Bundesverwaltungsgericht in Wien hat die Umweltverträglichkeit der 380 kV Salzburgleitung – ein wesentlicher Bestandteil zum Lückenschluss des 380kV Ringes – bestätigt. Mit der Genehmigung kann nun die Umsetzung des rund 128 km langen Leitungsprojektes gestartet werden.

RaumUmwelt ist im Zuge der Bauausführung mit der Ökologischen Bauaufsicht betraut. Eine Vielzahl an Fragestellungen – z. B. zum Biotopschutz und zum Bauzeitmanagement in hochwertigen Lebensräumen – wurde im Zuge der Detailplanung bearbeitet. Nun wird die Bauausschreibung finalisiert; der Baubeginn wird mit September 2019 erwartet.

''Tagung Paesaggissimo 02 in Meran''

Im Rahmen der Veranstaltung „Paesaggissimo“ in Meran beleuchteten ExpertInnen aus Planung und Forschung den aktuellen Stand der Landschaftsentwicklung in Südtirol. Der Fokus im Spannungsfeld zwischen unberührter Natur und überfüllten Landschaftsräumen.

Der Geschäftsführer von RaumUmwelt Ernst Mattanovich eröffnete die Tagung mit einem Referat zum Stand und Optionen der Landschaftsplanung vor dem Hintergrund des neuen Gesetzes für Raum und Landschaft. Aus internationalen Beispielen der planlichen Agitation mit Freiräumen wurden absehbare Schwerpunkte für Steigerung des Stellenwerts der Landschaftsplanung in Südtirol entwickelt.

''Positiver UVP-Bescheid der Ortsumfahrung Wr. Neustadt''

Zur Entlastung der Verkehrssituation im Raum Wiener Neustadt ist die Errichtung der B 17 Umfahrung Wiener Neustadt Ost, Teil 2 geplant. Dieser Abschnitt ist der noch fehlende vierte Teil der vom Land Niederösterreich geplanten Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen im Umfeld von Wiener Neustadt. Am 15.01.2018 wurde von der NÖ Landesregierung in erster Instanz ein positiver UVP-Bescheid erlassen. RaumUmwelt war im Planungsprozess unter anderem für die Koordination der Umwelt-Fachbereiche und Projektsteuerung zuständig.

''RaumUmwelt beim Arbeitskreis SUP''

Beim jährlich stattfindenden Arbeitskreis SUP des BMNT tauschen sich SUP-PraktikerInnen vor allem aus der Verwaltung über aktuelle Fragestellungen der SUP-Praxis in Österreich aus. RaumUmwelt stellt beim diesjährigen Arbeitskreis am 13.12.2018 den neuen SP-V-Leitfaden vor und bringt Anregungen zur Weiterentwicklung des SUP-Wesens in die Diskussion ein.