BIM – Building Information Modeling

Die Datenmasse bei der Entwicklung und Umsetzung von Bauprojekten wächst seit Jahrzehnten stark. Neue Technologien lassen größere Datenmengen zu und beschleunigen so diesen Prozess. Zunehmende Qualitätsstandards und Vorgaben stellen Bauherren vor neue Herausforderungen in der Haltung der Projektdaten. Building Information Modeling (BIM) stellt eine neuartige Methode des digitalen Planens und Bauens dar.

RaumUmwelt ist bestrebt, alle Eigenschaften von Bauwerken und ihres Umfelds in einem gemeinsamen Modell zu erfassen. Diese Aktivitäten haben mit dem Einsatz komplexer Geoinformationssysteme vor vielen Jahren begonnen, wurden über die Erstellung von 3D-Modellen fortgeführt und setzen sich nun in der Realisierung von BIM fort.

Die Aktivitäten von RaumUmwelt laufen bei einzelnen Großprojekten in Richtung der zentralen und geordneten Verfügbarmachung aller Projektdaten, der Umsetzung des Prinzips „build digital first“ sowie der Umsetzung von Konsequenzen dieser neuen Form der Planung in der Kommunikation und Organisation von Planungsprozessen.