Grundeinlöse

Grunderwerb stellt eine wesentliche Aufgabe bei Infrastrukturprojekten dar und ist sowohl mit Geldmitteln als auch mit Emotionen verbunden. Da der Grunderwerb häufig eine sensible Phase jedes Projekts darstellt, liegt eine zügige Durchführung der Grundstückstransaktionen sowohl im Interesse der betroffenen GrundeigentümerInnen als auch des Infrastrukturunternehmens.

Vorrangiges Ziel der Verwendung von standardisierten Grundeinlöseunterlagen ist es, den planerischen Prozess der Unterlagenerstellung verbindlich zu machen und für alle beauftragten Büros die gleichen Grundlagen zur Verfügung zu stellen.

Raum Umwelt setzt im Zuge von Bauprojekten ein standardisiertes GIS- und datenbankgestütztes System zur Verwaltung und Ausgabe aller Grundstücks- und EigentümerInnendaten ein. Das System wird laufend aktualisiert und an den Stand der Software angepasst. Grundeinlöse wird dabei als planerische, budgettechnische, rechtliche und soziale Aufgabe gesehen.

Bei folgenden Projekten sind hat RaumUmwelt den Prozess der Grundeinlöse betreut:

  • ÖBB Neubaustrecke Wien – St. Pölten
  • ÖBB Semmering Basistunnel
  • HL-Strecke Linz – Marchtrenk